Podcasting Populism

In meinem Seminar Populismus als soziales Phänomen haben die Studierenden einen Podcast erstellt, in dem sie in sechs Folgen verschiedene Aspekte rund um den Begriff und das Phänomen »Populismus« diskutieren. Die sechs Folgen veröffentlichen wir ab heute jeweils unter https://anchor.fm/podcasting-populism.



Bisher veröffentlichte Episoden

1. Zum Verhältnis von Demokratie und Populismus. Ein Interview mit Prof. Dr. Dirk Jörke

Die erste Folge eröffnet den Podcast mit einer Diskussion über die schwierige Beziehung zwischen Demokratie und Populismus. Dazu sprechen Hannah Kepplinger, Laura Rebecca Klein und Niklas Roth mit Prof. Dr. Dirk Jörke (TU Darmstadt).

2. Corona-Demos – Zwischen Existenzängsten, Freiheitsideologien und Verschwörungsmythen

Die zweite Folge diskutieren Hella Rabien, Aline Ross und Janne Thiel, inwiefern die »Querdenker«-Demos populistisch sind und was ihre heterogenen Milieus zusammenhält. Dazu führen sie ein Interview mit Verena Stern (Universität Bielefeld).

3. Paradoxien im Populismus – Abstiegsangst und Umweltschutz

In der dritten Folge greifen Melissa Pracht, Volker Pascal Schüren und Michael Theil einige Elemente aus Arlie Russell Hochschilds Fremd in ihrem Land (2017) auf. Sie erproben, inwiefern sich Umweltschutz und Abstiegsangst als »Schlüssellochthemen« für den Rechtspopulismus in Deutschland nutzen lassen.

4. Geographien des (Rechts)Populismus

In der vierten Folge diskutieren Max Baum, Brit Engelke, Gabriel Hausladen und Laura Schilling, ob und was sozialräumliche Theorien zur Erklärung von (Rechts)Populismus beitragen können. Dazu führen sie ein Interview mit Prof. Dr. Bernd Belina (Goethe-Universität Frankfurt).

5. Populismus in der Corona-Krise

In der vierten Folge sprechen Leopold Baur und Alexander Wunn über populistische Kommunikationsstrategien in der Politik: Wer nutzt sie, welche Zielen dienen sie – und sind sie problematisch für die Demokratie?

6. Populismus in den sozialen Medien

In der sechsten Episode fragen Lisa Gebhardt, Johannes Hippler, Leon Rosenthal und Edith Schönig, ob und warum populistische Parteien besonders erfolgreich auf den sozialen Medien sind. Dazu sprechen sie mit Prof. Dr. Marcus Maurer (Universität Mannheim) und Manuel Neumann (Universität Mannheim).

Ähnliche Posts