Umschlag

Kritische Theorie und Politische Epistemologie

Gegen die Zunahme von Unwahrheiten in der Politik wurden zuletzt eher hemdärmlige, robuste Konzepte von Wahrheit und Realismus wiederbelebt. Allzu häufig opfert diese Verteidigung der Wissenschaften die kritischen Einsichten in den realen Ablauf wissenschaftlicher Praktiken.

In meinem Artikel »Critical Theory and Political Epistemology. Six Theses on Untruth in Politics« skizziere ich eine Antwort für kritische Theorie, wie sich Wahrheit und Objektivität gegen Angriffe wie von den organisierten Klimawanelleuger_innen verteidigen lässt ohne in einen naiven Positivismus oder eine glorifizierung einer singulären wissenschaftlichen Methode zurückzufallen.

Der Artikel ist Teil eines Schwerpunkts in der Zeitschrift Azimuth. Philosophical Coordinates in Modern and Contemporary Age zum Thema »Critical Theory Today: An Old Paradigm for New Challenges?«, herausgegeben von Gianluca Cavallio und Giorgo Fazio. Das Inhaltsverzeichnis verspricht noch weitere spannende Texte:

Azimuth 16

Vera King: Psyche and Society in Critical Theory and Contemporary Social Research. With Special Reference to Horkheimer/Adorno and Bourdieu

Ferdinand Sutterlüty: Reconstructive Critique: A Demonstration Encompassing Two Areas of Research

Katia Genel: On Some »Pathologies« of Democracy: Authoritarianism, Prejudice, Populism. Towards a Critical Theory of Democracy?

Claudia Leeb: The Right Extremist Identitarian Movement in Europe: A Critical Theory Analysis

Jan-Philipp Kruse: Reason, Religion and the Crisis of Social Semantics: Habermas’ Philosophy of Religion as a Guardrail for Derailing Modernity

Rodrigo Duarte: Culture Industry Once Again Reconsidered: Adorno’s Critique and Thereafter

Carl Cassegård: Is Dialectics Applicable to Nature? The »Lukács Problem« and the Critical Theory of Nature

Emmanuel Renault: Suffering at Work as Epistemological and Political Problem

Gonςalo Marcelo: Tasks for a Critical Theory of Democracy in Europe

Jean-Baptiste Vuillerod: Relire Adorno et Horkheimer après Axel Honneth? L’actualité de la théorie critique francfortoise

Emmanuel Charreau: Reconnaissance, conflit et servitude. Perspectives lefortiennes sur la théorie de la reconnaissance

Felipe Torres: Eindimensionalität zwischen Homogenität und Heterogenität. Marcuse und Bataille

Ähnliche Posts