Foucaults parrhesia – Philosophie als Politik der Wahrheit

In Petra Gehring, Andreas Gelhard (eds.): Parrhesia. Foucaults letzte Vorlesungen – philosophisch, philologisch, politisch. Zürich/Berlin: Diaphanes 2012, 203–229.

Foucaults parrhesia – Philosophie als Politik der Wahrheit

Abstract

In seinen letzten beiden Vorlesungen untersucht Foucault anhand der historischen Praxis des freimütigen Sprechens auch seine eigenen methodologischen Begriffe. An den aus den antiken Quellen herausgearbeiteten Formen der parrhesia – als demokratischer Politik, als philosophischer Subjektivierungstechnik und als kynischer Kritik – prüft Foucault so zugleich sein eigenes Vorgehen, Philosophie als Politik der Wahrheit zu betreiben.