Im Behemoth. A Journal on Civilisation ist mein Artikel »The Problem of Post-Truth« erschienen. Darin argumentiere ich, dass die Diagnose eines »postfaktischen Zeitalters« unzutreffend, ja gefährlich ist. Zugleich zeigt ihre Popularität an, dass sie irgendetwas trifft. Was also ist das Problem, das den Anlass für die falsche Diagnose »postfaktisch« liefert, aber von dieser Diagnose nicht richtig erfasst wird?

WEITERLESEN

Wer meinen Vortrag »Mit Unwahrheit kämpfen. Zur Aktualität von Vernunftkritik« im Rahmen der »Frankfurter Positionen 2018/19« verpasst hat, kann sich jetzt eine Videoaufnahme davon ansehen. Die weiteren Termine sind auf dem Plakat zu finden.

WEITERLESEN

In der aktuellen Ausgabe der Literaturzeitschrift metamorphosen zum Thema »Verbrechen« bin ich mit einer kleine Polemik gegen Kriminalromane vertreten. Warum? Die kurze Antwort lautet, dass das Genre strukturell Solidarität mit Verbrecher_innen und ihren Verbrechern verunmöglicht. Ich habe auch eine längere Antwort inklusive Begründung, aber die passt nicht in diesen Post, sondern findet sich in der Zeitschrift.

WEITERLESEN

Die nächsten Vorträge, die ich im November 2018 halten werde.

WEITERLESEN

Gerade ist das monumentale, dreibändige SAGE Handbook of Frankfurt School Critical Theory erschienen, herausgegeben von Beverley Best, Werner Bonefeld und Chris O’Kane. Darin gibt es auch ein Kapitel von mir, zu den Gemeinsamkeiten der Kritikmodelle von Foucault, Horkheimer und Adorno.

WEITERLESEN

Projekte

Wirksames Wissen

Wie wirkt Wissen? Welche politische Signifikanz haben epistemologische Fragen und Erkenntnisse? Mein Habilitationsprojekt widmet sich dem Phänomen »wirksamen Wissens«.

Begriffe der Kritik

Welche Vorstellungen davon, wie wir Kritik praktisch üben, liegen unseren theoretischen Analysen von Kritik zugrunde? Welches Wissen erzeugen wir mit Kritik? Wie hängen Kritik und Notwendigkeit zusammen?

Zeitschrift für philosophische Literatur

Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.

Philosophie & Kritik. Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie

Die Buchreihe Philosophie & Kritik. Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie erscheint ab 2017 bei Springer VS mit Beiträgen, die sich als politisch engagierte Philosophie verstehen.

Michel Foucaults Philosophie

An der Philosophie Michel Foucaults interessieren mich aus systematischer Perspektive vor allem seine Methodologie und die daraus resultierende Form der (politischen) Philosophie sowie seine Ansätze zu einer nicht-relativistischen »Geschichte der Wahrheit«.

Verantwortung

Dass wir verantwortlich handeln sollen, scheint eine selbstverständliche Norm zu sein, die kaum jemand infrage stellt. Doch das war nicht immer so – noch vor 200 Jahren war »Verantwortung« ein marginaler Rechtsbegriff. Was bedeutet die steile Karriere von Verantwortung für unser Denken und Handeln? Was geschieht, wenn Verantwortung in der Arbeitswelt oder in der Kriminalpolitik zu einem verlangten Selbstverhältnis ohne substanzielle Handlungsmacht wird, während die Philosophie Verantwortung an diese Bedingung knüpft?

Ich unterrichte Seminare zur Politischen Theorie regelmäßig im BA und MA Politikwissenschaft sowie Demand-Tailored Seminars für die BIGSSS. Im Wintersemester 2018/19 unterrichte ich zwei Seminare:

Alles Lüge?! Bullshit, Propaganda und Ideologie
Seminarplan BA Politikwissenschaft
Das Seminar widmet sich dem Verhältnis von Wahrheit und Politik –- oder genauer gesagt: von Unwahrheit und Politik.
Frei Sprechen. Gründe und Grenzen des Rechts auf Meinungsfreiheit
Seminarplan BA Politikwissenschaft Forschungsseminar
Wie wird das Rechts auf freie Meinungsäußerung begründet, wie weit reicht es und wann wird es verletzt?

Hinweise zu Hausarbeiten in der Politischen Theorie

Hausarbeiten stellen die mit Abstand wichtigste Prüfungsform in Seminaren zur Politischen Theorie da. Um Ihnen das Schreiben ein wenig zu erleichtern oder doch zumindest die eine oder andere Frage zu beantworten, finden Sie hier den Hausarbeiten-Survival Guide, der vor allem Hilfestellung beim Finden von Fragestellungen und bei Formulierungsschwierigkeiten zu leisten versucht.

Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten und zu den formalen Anforderungen an Hausarbeiten liefert dagegen das Ihnen vermutlich längst bekannte Kompendium: Darin finden Sie Angaben zu Schriftgröße, Deckblatt (als .docx zum Download), Zitationsformat (siehe auch die Hinweise vom StugA Politik und den Output-Stil für Zotero), Plagiarismus etc. Eine entsprechende Formatvorlage gibt es beim StugA Politik.

Kontakt