Prof. Dr. Frieder Vogelmann

Prof. Dr. Frieder Vogelmann

Professor für Epistemology & Theory of Science

University College Freiburg

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Biografie

Ich bin Professor für Epistemology & Theory of Science am University College Freiburg und der Philosophischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

In meiner Forschung konzentriere ich mich im Moment auf Grundbegriffe der politischen Epistemologie und greife damit die doppelte Einsicht der frühen Kritischen Theorie auf, wonach Erkenntnistheorie einer gesellschaftstheoretischen Basis und Gesellschaftstheorie einer erkenntnistheoretischen Grundlage bedarf. Diese Überlegungen arbeite ich im Dialog mit der zeitgenössischen analytischen, kontinentalen und feministischen Epistemologie einerseits und der (radikaldemokratischen) Politischen Theorie bzw. Sozialtheorie andererseits aus. Der Stand meiner Überlegungen ist in meinem letzten Buch Die Wirksamkeit des Wissens. Eine politische Epistemologie nachzulesen.

Meine weiterer Forschungsprojekte – zu alternativen Gouvernementalitäten, zum Verantwortungsbegriff, zum Begriff von Kritik sowie zu Michel Foucaults philosophischer Vorgehensweise – werden von einem methodologischen Kern zusammengehalten, der sich als historisch-kritische Begriffsanalyse beschreiben lässt. Im Anschluss an Ludwig Wittgenstein und Michel Foucault nimmt sie an, dass die Bedeutung von Begriffen aus ihrem Gebrauch in Praktiken hervorgehen, die allerdings ihrerseits nicht ohne ihre historische Entwicklung in und durch soziale Kämpfe zu verstehen sind.

Weitere Informationen können Sie in meinem Lebenslauf finden oder auf meinem Academia.edu-Profil.

Interessen
  • Politische Epistemologie
  • Kritische Theorie
  • Sozialphilosophie und Politische Philosophie
  • Michel Foucault
  • Verantwortung
  • Französische Philosophie
Bildung
  • Habilitation uund Erteilung der venia legendi in Philosophie, 2020

    Goethe-Universität Frankfurt/Main

  • Dissertation in Philosophie, 2013

    Goethe-Universität Frankfurt/Main

  • Magister Artium in Philosophie, Mathematik und Kognitionswissenschaft, 2007

    Albert-Ludwigs-Univsität Freiburg im Breisgau

Wissenschaft­liche Tätig­keiten

Neue Publikationen

Die Wirksamkeit des Wissens. Eine politische Epistemologie
Um den internen Beziehungen zwischen Wahrheit und Wissen einerseits sowie Politik und Gesellschaft andererseits gerecht zu werden, muss politische Epistemologie die Konzepte sowohl der Erkenntnistheorie als auch der Sozial- und politischen Theorie reformulieren. Für den Begriff des Wissens bedeutet das, die Wahrheit und die Wirksamkeit von Wissen gleichermaßen zu berücksichtigen.
Die Wirksamkeit des Wissens. Eine politische Epistemologie
Vier Pfade zur politischen Epistemologie
Mit »politischer Epistemologie« wird die Herausforderung benannt, Erkenntnistheorie mit Sozial- bzw. Politischer Theorie zu verschränken, so der Vorschlag, den dieser Beitrag entwickelt.
Vier Pfade zur politischen Epistemologie
Weder verleugnen noch verherrlichen: Für ein realistisches Verständnis wissenschaftlicher Praktiken
In diesem Artikel argumentiere ich für ein realistisches Verständnis von Wissenschaften, dass auf der Basis einer materialistischen Erkenntnistheorie die Pluralität, Historizität und Kontextualität wissenschaftlicher Praktiken erfassen kann.
Weder verleugnen noch verherrlichen: Für ein realistisches Verständnis wissenschaftlicher Praktiken
Demokratie und Wahrheit
In zwölf Beiträgen leuchten Politische Theoretiker_innen das Verhältnis von Wahrheit und Politik vor dem Hintergrund aktuellen Diskussion über »post-truth«, Verschwörtungstheorien und Desinformationen aus.
Demokratie und Wahrheit

Die nächsten Vorträge

Vernunft und Politik: Beste Feinde?
Vortrag auf der Tagung »Rationalität und Demokratie«
Vernunft und Politik: Beste Feinde?
The Limits of Control. Was sollten radikaldemokratische Theorien leisten?
Vortrag auf der Tagung »Transformationen des Politischen. Radikaldemokratische Theorie für die 2020er Jahre«
The Limits of Control. Was sollten radikaldemokratische Theorien leisten?

Neue Posts

Neuerscheinung: Die Wirksamkeit des Wissens

»Politische Erkenntnistheorie beginnt […] mit der Einsicht, dass Erkenntnistheorie ohne politische Philosophie idealistisch, politische Philosophie ohne Erkenntnistheorie dagegen dogmatisch ist.«

Heute erscheint meine überarbeitete Habilitationsschrift bei Suhrkamp! Darin entwickle ich in drei Teilen einen Wissensbegriff, der die Wahrheit und die Wirksamkeit von Wissen gleichermaßen erfassen kann. Damit trägt er den Anforderungen an eine politische Epistemologie Rechnung, die Erkenntnistheorie …

Neuerscheinung: *Die Wirksamkeit des Wissens*
Video-Aufzeichnung der Freiburger Antrittsvorlesung

Das Video meiner Antrittsvorlesung an der Philosophischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität und dem University College Freiburg ist nun verfügbar.

Video-Aufzeichnung der Freiburger Antrittsvorlesung
Book-Launch von Thomas Lemke: The Government of Things (NYU Press)

Thomas Lemkes neues Buch The Government of Things. Foucault and the New Materialisms ist gerade bei NYU Press erschienen. Am 29. Oktober 2021, von 17–19 Uhr, gibt es eine Buchvorstellung mit einer Diskussion zwischen Ute Tellmann (Darmstadt), Reiner Keller (Augsburg) und Thomas Lemke.

Book-Launch von Thomas Lemke: *The Government of Things* (NYU Press)
Interview zu Horkheimers Traditionelle und kritische Theorie
Der Redaktion von agora42 habe ich drei Fragen zur Neuausgabe von Max Horkheimers Aufsatz Traditionelle und kritische Theorie beantwortet, die jetzt im Blog von agora42 veröfentlicht wurden.
Interview zu Horkheimers *Traditionelle und kritische Theorie*
Politische Falschheiten: Diagnosen und Konzepte [Update]
Eine Online-Vortragsreihe zu den verschiedenen Diagnosen von und Begriffen für Unwahrheiten in der Politik, von Ideologie und »Post-Truth« bis Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien.
Politische Falschheiten: Diagnosen und Konzepte [Update]
Die Genealogie von Normativität
In diesem Projekt unternehme ich eine kritisch-historische Begriffsanalyse eines Kernbegriffs der praktischen Philosophie: »Normativität«.
Die Genealogie von Normativität
BEHEMOTH - A Journal on Civilisation
Die Zeitschrift Behemoth veröffentlicht halbjährlich Forschungsbeiträge über prekären Regime der (Un-)Ordnung.
BEHEMOTH - A Journal on Civilisation
Die Wirksamkeit des Wissens. Eine politische Epis­tem­o­logie
Wie wirkt Wissen? Welche politische Signifikanz haben epistemologische Fragen und Erkenntnisse? Mein Habilitationsprojekt widmet sich dem Phänomen »wirksamen Wissens«.
Die Wirksamkeit des Wissens. Eine politische Epis­tem­o­logie
Alternative Gouverne­mentalitäten
Wie lässt sich so regieren, dass die Regierten keine Angst vor den Regierenden haben müssen? Was wäre, wenn die aus der politischen Philosophie vertraute Antwort »Autonomie« nicht ausreicht?
Alternative Gouverne­mentalitäten
Begriffe der Kritik
Welche Vorstellungen davon, wie wir Kritik praktisch üben, liegen unseren theoretischen Analysen von Kritik zugrunde? Welches Wissen erzeugen wir mit Kritik? Wie hängen Kritik und Notwendigkeit zusammen?
Begriffe der Kritik
Zeitschrift für philosophische Literatur
Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.
Zeitschrift für philosophische Literatur
Philosophie & Kritik. Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie
Die Buchreihe Philosophie & Kritik. Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie erscheint ab 2017 bei Springer VS mit Beiträgen, die sich als politisch engagierte Philosophie verstehen.
Philosophie & Kritik. Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie
Michel Foucaults Philosophie
An der Philosophie Michel Foucaults interessieren mich aus systematischer Perspektive vor allem seine Methodologie und die daraus resultierende Form der (politischen) Philosophie sowie seine Ansätze zu einer nicht-relativistischen »Geschichte der Wahrheit«.
Michel Foucaults Philosophie
Verantwortung
Dass wir verantwortlich handeln sollen, scheint eine selbstverständliche Norm zu sein, die kaum jemand infrage stellt. Doch das war nicht immer so – noch vor 200 Jahren war »Verantwortung« ein marginaler Rechtsbegriff. Was bedeutet die steile Karriere von Verantwortung für unser Denken und Handeln? Was geschieht, wenn Verantwortung in der Arbeitswelt oder in der Kriminalpolitik zu einem verlangten Selbstverhältnis ohne substanzielle Handlungsmacht wird, während die Philosophie Verantwortung an diese Bedingung knüpft?
Verantwortung

Ich unterrichte im Wintersemester 2022/23 folgende Lehrveranstaltungen an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg:

Knowledge and Its Problems: An Introduction to Epistemology
This lecture offers an overview of contemporary epistemology and introduces the basics of philosophical logic (propositional and first-order logic).
Sciences vs. Non- and Pseudo-Sciences: The Demarcation Problem
Are there reliable criteria to distinguish “sciences” from “pseudo-sciences”? In the seminar, we will consider this so-called “demarcation problem” in its early and in its contemporary forms.
Sozial- und geisteswissenschaftliche Neuerscheinungen besprechen. Eine Schreibwerkstatt (zusammen mit Ulrich Bröckling)
Das Seminar übt rezensieren als eine einfache Form des akademischen Schreibens.

Hinweise zu Hausarbeiten

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich eine Fragestellung zu überlegen, hilft Ihnen vielleicht der Hausarbeiten-Survival Guide weiter. Darin finden Sie auch Hinweise dazu, wie Sie Ihre Hausarbeiten stilistisch verbessern können.

Kontakt